Erläuterung eines Begriffes

Die Kompression beim Diesel

Entzündungstemperatur durch schnelle Luftverdichtung

Durch die schnelle und enorm hohe Verdichtung beim Kolbenhub erhitzt sich die angesaugte Luft so stark, dass der nun über die Einspritzdüsen injizierte Kraftstoff sich von selbst entzündet und den Arbeitstakt auslöst.

Die Kompression lässt bei Mercedes-Dieseln meist erst nach etwa 700.000 bis 1 Mio. km. durch Verschleiß von Ventilschäften, Zylinderbohrungen und Kolbenringen nach, daß die Kompressionshitze zum Anlassen nicht mehr ausreicht.

zuletzt geändert am 02.07.2006, 10.29 Uhr
© 2006  Matthias Peters

Valid XHTML 1.0 Strict